BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sietow

Kirche

Sietow bildet den Knotenpunkt der Verkehrsverbindung zwischen den Städten Röbel - Waren - Malchow. Die Gemeinde Sietow besteht aus den vier Ortsteilen Sietow, Sietow-Dorf, Hinrichsberg und Zierzow und liegt direkt an der Müritz nur 13 km von der BAB 19 entfernt.

 

Der Ortsname Sietow stammt ab von dem altslawischen Wort „zytko“, was soviel bedeutet wie „Kornauge“. Die urkundliche Ersterwähnung findet Sietow im 13. Jahrhundert.
 

Das Dorf und die Kirche waren ursprünglich Eigentum des Werleschen Fürstenhauses. 1921 wurde dieses Dorf als Siedlung proklamiert und war bis 1930 aufgesiedelt. Die Siedler kamen aus Westpreußen und anderen deutschen Provinzen. Es entstand ein Bauerndorf. Das alte Sietow-Dorf an der Sietower Bucht wurde überwiegend zum Standort für die neuen Siedler. Nur wenige siedelten auf eigenen Grundstücken in Sietow an der Chaussee Malchow - Waren.

Der Ortsteil Zierzow war bis 1945 ein Gut der Familie Glantz. Durch die Bodenreform wurde Zierzow von Landarbeitern und Vertriebenen aus dem Osten aufgesiedelt.

Im Ortsteil Hinrichsberg stand bis vor 10 Jahren das aus der Raubritterzeit stammende Schloss mit unterirdischem Verlies, dann brannte das Hauptgebäude ab. Ein ehemaliger Anbau und das Kellergeschoss des Haupthauses mit dem genannten Verlies sind noch vorhanden. 

In den 30er Jahren wurde das Gut teilweise aufgesiedelt, der Resthof dann 1945 im Zuge der Bodenreform.

In den letzten 15 Jahren entstanden mehrere neue Einfamilienhäuser.

Neben den sanierten Wohneinheiten in Plattenbauweise in der Neubaustraße entstanden seit 1995 im Wohngebiet Sietow-Ost 46 neue Eigenheime, auf zwei weiteren Baugrundstücken wird demnächst gebaut. Gegenwärtig entstehen drei neue Einfamilienhäuser in Sietow-Dorf und ein Wohnhaus in Zierzow.

 

Die Gemeinde entwickelte sich in den letzten fünfundzwanzig Jahren zu einem touristischen Anziehungspunkt. Unmittelbar an der Sietower Bucht finden wir neben einer schönen Hafenanlage, die als Wasserwanderrastplatz dient, eine Ferienanlage mit Hotel und Ferienwohnungen, einen Campingplatz, mehrere Ferienhäuser, einen schönen Badestrand und ein Bootscenter. Nach dem Besuch der Speisegaststätte mit Biergarten, dem Restaurant mit frischem Räucherfisch, dem Imbiss oder der Fischgaststätte direkt am Hafen kann auf dem ausgewiesenen Wandelweg durch die Felder gewandert werden. Der Müritz-Rad-Rundweg lässt ausgedehnte Radtouren durch die wunderschöne Landschaft zu einem Erlebnis werden. Das jährlich am letzten Juliwochenende stattfindende Hafenfest erstreckt sich über zwei Tage und ist inzwischen zu einer guten Tradition geworden.

 

Sietow ist für Urlauber und Einheimische mit attraktiven touristischen Angeboten für aktive Entspannung und Erholung in der Schönheit der Natur eine gute Adresse.

 

Kindertageseinrichtungen

Hafenanlage

Nachrichten